Laufen, Marathon, Rennberichte, Straßenläufe, Traillaufen, Trailläufe

LGT Alpin Marathon Liechtenstein

Schon einmal von Liechtenstein gehört? Einem europäischem Land in Mitten der Alpen, das gerade einmal 24,8 km lang und 12,4 km breit ist. Aber obwohl es so klein ist gibt es dort sogar einen Marathon (inklusive Marathon Staffel). Und so lief ich für mein 12 Marathons in 12 Monaten Projekt beim LGT Alpin Marathon in Liechtenstein einmal quer durchs Land: 42,195 Kilometer von Norden nach Süden und 1800 Höhenmeter von unten nach oben.

Anreise

Liechtenstein ist so ein kleines Land, dass es keinen eigenen Flughafen hat. Der nächste große Flughafen ist Zürich, die nächsten lokalen Flughäfen sind Altenrhein und Friedrichshafen. Vom Flughafen aus kann man entweder mit dem Zug nach Buchs in der Schweiz oder mit dem Auto nach Bendern fahren, wo der Marathon beginnt.

LGT Alpin Marathon

Startnummernausgabe

Der Start des Rennens sowie die Startnummernausgabe befinden sich in der Ospelt Anstalt, einer Wurstfabrik in Bendern. (als ich das erste Mal daran vorbeifuhr, konnte ich die Würstchen auch total riechen)

LGT Alpin Marathon

Man parkt auf dem Firmengelände, und die Abholung erfolgt in der Firmenkantine im dritten Stock. Die Startnummernabholung ist am Freitagabend oder Samstag frühmorgens bis kurz vor dem Rennen möglich. Aber da nicht viele Leute das Rennen laufen, gibt es im Grunde keine Warteschlangen. Es sei denn, es ist für das kostenlose Frühstücksbuffet, das sie eingerichtet haben.

LGT Alpin Marathon

LGT Alpin Marathon
Frühstück beim LGT Alpin Marathon Liechtenstein

LGT Alpin Marathon Strecke

Die ersten 10 km des Rennens sind sehr flach und führen von Bendern am Rhein entlang nach Vaduz, der Hauptstadt von Liechtenstein. Dort passiert man das Stadtzentrum und läuft anschließend bergauf in Richtung Schloss Vaduz, einer der schönsten Teile des Rennens.

LGT Alpin Marathon

Von Kilometer 10 bis 22 geht es dann ziemlich konstant bergauf, manchmal auf der Straße, manchmal auf Forstwege und Trails, bis man den ersten Gipfel auf ca 1500m erreicht. Von dort geht es bergab in Richtung „Halbmarathon +“ bei 25km.

LGT Alpin Marathon

LGT Alpin Marathon

LGT Alpin Marathon
Der Bergsee bei Kilometer 25

Hier findet auch die Staffelübergabe statt. Die nächsten 10km sind meist nur auf Trails, bis man auf 1770m den höchsten Punkt erreicht. Auch bei schönem Wetter ist es dort so hoch oben ziemlich kalt und windig.

LGT Alpin Marathon
Alphornbläser am höchsten Punkt

LGT Alpin Marathon

Der Kurs verläuft dann bergab und rund um das Tal von Malbun, wo man schon die Ziellinie sehen kann, obwohl man noch 5 Kilometer laufen muss. Dafür ist die Zielline umso schöner mit dem schönsten Bergpanorama im Hintergrund.

LGT Alpin Marathon
Die Ziellinie in Malbun

Nach dem Rennen

An der Ziellinie gibt es Essensstände, Stühle und Tische und zu meiner Überraschung sogar Duschen und Haartrockner. Die Duschen waren nicht so toll, aber das Wasser war heiß und hat seinen Zweck erfüllt. Es gab auch einen Shuttlebus, der uns zum Start zurück brachte.

LGT Alpin Marathon

Im Ziel gab es keine Medaille , aber eine andere Art von „Race Bing“: ein funkelnder Swarovski Stift.

Sightseeing

Während des Rennens kommt man an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Liechtensteins vorbei: Dem Schloss Vaduz und dem Museum für Moderne Kunst Liechtenstein. Aber natürlich kann man während des Marathons nicht anhalten, deshalb lohnt es sich, am nächsten Tag noch einmal zu kommen.

LGT Alpin Marathon

LGT Alpin Marathon

Hat dir dieser Blogpost gefallen? Ich würde mich über einen kurzen Kommentar von dir sehr freuen.