12 Dinge, die ich während meines 12 Marathon Projektes gelernt habe

12 Dinge, die ich während meines 12 Marathon Projektes gelernt habe

Im Jahr 2018 bin ich 12 Marathons für den guten Zweck gelaufen. Dies war bei weitem die größte sportliche Herausforderung, die ich bis dahin gemacht hatte. Neben dem Sammeln von tollen Finisher-T-Shirts, Medaillen und Erinnerungen habe ich während dieser 12 Marathons auch einige wertvolle Lektionen fürs Leben gelernt, die ich jetzt gerne teilen möchte.

Meine 12 Rennberichte gibt es übrigens hier

(mehr …)

5 Gründe warum du ein personalisiertes Laufshirt brauchst.

5 Gründe warum du ein personalisiertes Laufshirt brauchst.

Einer der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände beim Marathon- oder Halbmarathonlauf ist das Laufshirt. Es sollte es bequem und atmungsaktiv sein, Feuchtigkeit ableiten, aber es sollte auch den Läufer repräsentieren und warum er oder sie läuft. Das Laufshirt kann ein großer psychologischer Faktor für ein Rennen sein, weil es einen stolz und selbstsicher machen kann. Deshalb kann ein personalisiertes Laufshirt, das man selbst gestalten und anpassen kann, bei deinem nächsten Rennen den Ausschlag geben.

* Dieser Blogpost wurde in Zusammenarbeit mit Unique Sports Time geschrieben, einem deutschen Start-up, das das Personalisieren deines T-Shirts super einfach und bequem macht. Deshalb ist er als Werbung zu klassifizieren. Allerdings wurden der Inhalt und meine Meinung dadurch nicht beeinflusst. Wenn ich dich überzeugt habe, dass du ein personalisiertes Laufshirt benötigst, geh auf www.unique-sportstime.de und verwende den Rabattcode AERIAL SPARTAN für 5€ Rabatt.

mein personalisiertes Laufshirt und ich

Aber davor habe ich fünf sehr spezifische Situationen, für die man ein personalisiertes T-Shirt braucht:

Du läufst in einem Team

Es gibt viele Gründe, warum man Teil eines Laufteams wird. Ein Grund sind die Business Läufe, die immer beliebter. Ein firmenspezifisches Team-T-Shirt kann gleichzeitig dem Marketingzweck des Unternehmens dienen und den Mitarbeitern ein Gefühl der Zugehörigkeit vermitteln.

Eine andere Situation, in der man in einem einheitlichen T-Shirt laufen möchten, ist, wenn man einem Laufverein beigetreten ist. Dann kannst du und deine Teamkollegen alle anderen Laufvereine da draußen zeigen, die wirklich der beste Verein der Welt ist. Oder zumindest wer die besten T-Shirts hat.

Auch wenn du nur mit Freunden und Familie läufst, könnt ihr euch ein personalisiertes Laufshirt besorgen. Ich hätte zB. beim NYC Marathon eines für meinen Vater gebraucht, auf dem gestanden wäre: „my daughter forced me to do this!“

Du sammelst Spenden für einen guten Zweck

Eines der besten Dinge, die ich je gemacht habe, war mein Laufen mit dem Spendensammeln für wohltätige Zwecke zu verbinden. Im Jahr 2018 bin ich in 12 Monaten 12 Marathons gelaufen, um Geld für eine Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln, was meinem Laufen einen völlig neuen Sinn gab.

Egal, ob du Geld für eine kleine oder große Wohltätigkeitsorganisation sammelst, du möchtest der Welt zeigen, dass du nicht nur für du Ego läufst, sondern auch, weil du Gutes tun willst. Deshalb solltest du unbedingt ein individuelles Charity-T-Shirt bei deinem Rennen tragen. Viele der großen Wohltätigkeitsorganisationen haben bereits T-Shirts, aber oft sind sie nicht zum Laufen geeignet. Die kleineren Wohltätigkeitsorganisationen haben möglicherweise nicht einmal eigene individuelle T-Shirts, weil sie recht teuer sein können. Trotzdem solltest du dir ein personalisiertes Laufshirt zulegen, da es sich definitiv lohnt.

Du läufst an einem besonderen Tag in deinem Leben.

Es könnte dein erster Marathon sein, dein 100. Marathon, dein Geburtstag, oder sogar dein Hochzeitstag. (Nicht Lachen, beim Las Vegas Half Marathon heiraten tatsächlich Läufer und Läuferinnen während des Rennens). Was auch immer der besondere Tag ist, lass es deine Mitläufer wissen, indem du ein personalisiertes Laufshirt drucken lässt. Das ist nicht nur eine besondere Erinnerung an diesen Tag, sondern es wird auch für viel Ermunterung und Gesprächsstoff auf der Strecke sorgen.

Deine Familie und Freunde jubeln feuern dich an

Hast du schon einmal versucht, deine Freunde bei einem der großen Marathons mit tausenden Teilnehmern zu finden? Das kann manchmal wirklich sehr schwierig sein. Deine Freunde können dir sagen, dass sie ein schwarzes T-Shirt tragen, genauso wie Tausende andere Läufer auch. Wenn sie jedoch ein knalliges, individuell gestaltetes T-Shirt mit einer speziellen Farbe und einem Aufdruck auf der Vorderseite tragen, sind sie viel einfacher zu erkennen.

Das nächste Mal, wenn du also einen Läufer in einem rosa und blau gestreiften T-Shirt siehst, hat der vielleicht diesen Blogpost gelesen.

Du benötigst einen kleinen Leistungskick

Einer der besten Ratschläge, die ich je bekommen habe, war, als ich an einem „Tipps und Tricks für Marathon Anfänger“ Event beim London-Marathon teilnahm. Er war: „Schreib deinen Namen auf die Vorderseite deines T-Shirts“

Das hört sich vielleicht nicht nach einem wichtigen Tipp an. Zumal nicht, da einige der Rennen bereits den Namen des Läufers auf der Startnummer aufgedruckt haben. Aber glaub mir, es ist ein absoluter Game-Changer. Hier ist warum:

Die Zuschauer beim Rennen werden alle vorbeikommenden Läufer anfeuern. Aber sie werden noch mehr jubeln und deinen Namen schreien, wenn sie deinen Namen auch lesen können. Deinen Namen zu hören kann dir einen enormen Energieschub geben, vielleicht wenn du es am dringendsten brauchst. Je sichtbarer dein Name ist, desto besser. Ich empfehle daher, den Namen in knalligen und großen Buchstaben vorzugsweise auf der Vorderseite des T-Shirts zu platzieren. Man kann es auch auf den Rücken schreiben. Aber wenn der Name auf der Vorderseite ist, kannst du auch tatsächlich die Leute sehen, die deinen Namen rufen.

So bekommt du ein personalisiertes Laufshirt

Ich habe kürzlich zwei personalisierte Laufshirts bei Unique Sports Time machen lassen. Und es war ein absolutes Kinderspiel. Ich bin kein Grafikdesignerin, aber ihre Website ist sehr einfach zu bedienen. Sogar ich also grafisch absolut unbegabte Läuferin konnte ein T-Shirt auswählen, mein Blog-Logo hochladen und mein personalisiertes Laufshirt gestalten.

Die Möglichkeiten, wie du dein individuelles T-Shirt gestalten kannst sind schier endlos. Zuerst musst du dein T-Shirt auswählen. Du kannst aus einer Vielzahl von T-Shirts auswählen. Ich entschied mich für ein ärmelloses Tanktop und ein Sublimationsoberteil. Dort wird das Design nicht auf das T-Shirt gedruckt, sondern direkt in die Faser sublimiert. Dies macht es natürlich widerstandsfähiger, da sich der Aufdruck beim Waschen oder Trocknen nicht ablösen kann. Mit Sublimation können man mehr als nur eine Farbe auf das personalisierte Laufshirt drucken lassen. Logos, Designs, Bilder, fast alles ist möglich.

Dann musst du dich entscheiden, ob du ein Logo auf deinem individuellen T-Shirt haben möchtest. Ich habe mich für mein AerialSpartan Logo entschieden. Wenn du kein Logo hast, kannst du auch ein Motiv von der Website verwenden.

Du kannst natürlich auf deinem personalisierten T-Shirt auch Text hinzufügen. Dies ist wahrscheinlich sogar der wichtigste Teil, da du unbedingt deinen Namen auf dein T-Shirt drucken lassen solltest. (Warum? Siehe oben)

Natürlich kannst du die Vorder- und/oder Rückseite deines T-Shirts gestalten. Falls du mit deinen Logos oder dem Design Ihres Sublimationshirts unsicher bist, hilft dir das Team von Unique Sports Time gerne weiter. Außerdem kannst du dir dieses Youtube Video anschauen, wo noch einmal alles erklärt ist.

Ich kann Unique Sports Time für personalisierte Laufshirts nur empfehlen. Solltest du dich entscheiden, dein individuelles T-Shirt bei Unique Sports Time zu bestellen (zB.: auch zu Weihnachten), bekommst du mit dem Code AERIAL SPARTAN 5€ Rabatt.

*Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Mit Misserfolgen umgehen: Ziel nicht erreicht – was nun?

Mit Misserfolgen umgehen: Ziel nicht erreicht – was nun?

In Fitness und Sport sprechen wir gerne über Ziele und Bestzeiten. Aber etwas, über das wir nicht gerne sprechen, ist Scheitern und Versagen. Irgendwie ist eine gute Fehlerkultur in unserer modernen von Social Media geprägten Welt nicht existent. Wir präsentieren lieber ein fehlerfreies und perfektes Leben auf Instagram. Aber das ist nicht die Wahrheit. Jeder scheitert früher oder später einmal. Es ist absolut menschlich und wir müssen ehrlich darüber reden. Also mache ich den ersten Schritt: Ich bin gescheitert und habe meine Berlin Marathon  Zielzeit nicht geschafft! Ich bin nicht sehr glücklich darüber. Und ich kenne viele andere Läufer, die beim Berlin Marathon 2018 auch ihre Zeile verpasst haben, und darüber sehr enttäuscht sind. Warum schreibe ich also diesen Blogpost? Vielleicht, um uns allen (einschließlich mir) eine andere, neue Perspektive zu geben, wie mit unseren Misserfolgen umgehen können.

(mehr …)

Wie man nach einem Umzug zurück in seine Fitness Routine findet

Wie man nach einem Umzug zurück in seine Fitness Routine findet

In den  letzten 10 Jahren bin ich insgesamt 5 mal in eine neue Stadt gezogen, und das war jedesmal eine stressige Herausforderung. Was fast noch schlimmer war als der Umzug selbst: ich musste meine gesamte Fitness Routine ändern, weil es alle meine Lieblingskurse, Workoutgruppen und Laufstrecken auf einmal nicht mehr gab. Aber ich habe auch viel darüber gelernt, wie ich auch während eine Umzuges fit bleiben kann, und meine Erfahrungen möchte ich hier teilen.

So wirst du ein Morgenmensch – 5 Tips um früher aufzustehen

So wirst du ein Morgenmensch – 5 Tips um früher aufzustehen

Bis vor ein paar Monaten war ich überhaupt kein Morgenmensch. Ich bin immer relativ spät aufgestanden (gegen 8 Uhr) und war gegen 9:30 Uhr im Büro. Trainiert habe ich meistens in meiner Mittagspause oder abends. Aber dann habe ich den Job gewechselt und wie bisher in der Mittagspause Sport zu machen ging nicht mehr. Meine einzige Möglichkeit war somit morgens trainieren, wenn ich meinen Trainingsplan wie einhalten wollte. Somit musste ich ein Frühaufsteher werden. Ein paar Monate später: Ich bin tatsächlich ein Frühaufsteher geworden, stehe (fast) jeden Wochentag um 6 Uhr auf um zu trainieren. Es war kein einfacher Prozess, aber diese 5 Tipps haben mir geholfen, ein Morgenmensch zu werden.

(mehr …)

9 Gründe kalt zu duschen – und wie man mit kalten Duschen anfängt

9 Gründe kalt zu duschen – und wie man mit kalten Duschen anfängt

Jeden Tag kalt zu duschen, war einer meiner Vorsätze für das neue Jahr. Am Anfang war es definitiv schwer jeden Tag eine kalte Dusche nehmen, oder zumindest einen kalten Spritzer am Ende einer heißen Dusche. Aber am Ende waren es die kalten Duschen absolut wert. Sie haben mir außerdem geholfen, ein Morgenmensch und Frühaufsteher zu werden. Hier sind meine Top 9 Gründe warum man kalte Duschen jeden Tag machen sollte.

(mehr …)