Let's run a maraton
Ernährung, Gesundheit

Nahrungsergänzungsmittel für Läufer

Während das Training für Läufer sehr wichtig ist, ist es auch wichtig, deine Ernährung auf Kurs zu bringen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sollte der Grundstein sein. Es gibt jedoch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, die es wert sind, genommen zu werden. Nicht weil man dann die Ernährung vernachlässigen können, sondern um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Ich nehme diese 5 Nahrungsergänzungsmittel seit einiger Zeit jetzt fast jeden Tag, und ich finde wirklich, dass sie das Geld wert sind. Für die meisten von ihnen gibt es verschiedene Alternativen in verschiedenen Preisklassen.

Haftungsausschluss: Ich bin kein Arzt und dieser Blogpost spiegelt nur meine persönliche Meinung wider. Ich wurde nicht von den Marken bezahlt, die ich aufliste. Stattdessen bezahle ich sie mit meinem eigenen Geld, was manchmal sehr viel ist. So könnt ihr sicher sein, dass ich eine ehrliche Kritik schreiben werde.

 

1) Multivitamin

Ein Basis-Multivitamin sollte sicherstellen, dass man alle wichtigen Nährstoffe erhält. Es sollte keine Entschuldigung sein, jeden Tag Junk Food zu essen. Der größte Teil der täglichen Vitaminzufuhr sollte sowieso von Obst und Gemüse kommen. Ein Multivitamin sollte nur die Versicherungspolice sein, dass man keinen Nähstoffmangel hat, falls man einen stressigen Tag hat und die Ernährung nicht zu 100% perfekt ist.

Ich nehme generell ein Multivitamin von Orthomol (entweder Sport oder Immun). Es ist wirklich eine gut was die Nährstoffe betrifft, aber es ist ziemlich teuer und die kleinen Flaschen verursachen eine Menge Abfall.

 

2) Fischöl

Fischöl hat viele Vorteile für den Körper. Es enthält essentielle Omega-3-Fettsäuren, die der Körper nicht herstellen kann, sondern aufnehmen muss. Es wirkt entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem. Ich benutze das Fishöl mit Glucosaminsulfat von Boots.

Glucosamin findet sich natürlich in den Knorpeln der Gelenke. Es ist eines der besten Nahrungsergänzungsmittel für die Gelenke. Und als Läufer sind gesunde Gelenke absolut notwendig.

Der Vorteil ist, dass dieses Nahrungsergänzungsmittel ziemlich billig ist, aber nur in Großbritannien verfügbar ist.

 

3) Aminosäuren

Aminosäuren sind chemische Moleküle, die verschiedene wichtige Stoffe in unserem Körper bilden, zum Beispiel unsere DNA, Neurotransmitter in unserem Gehirn, aber für Läufer am wichtigsten ist das Protein unsere Muskeln. Es gibt für unsere Muskeln verschiedene Arten von Aminosäuren, wie essentielle und nicht essentielle Aminosäuren, sowie verzweigtkettige Aminosäuren. Wir müssen Protein aufnehmen, um Muskeln aufzubauen, aber auch, um die Schäden zu reparieren, den wir ihnen beim Training zufügen. Während Protei in der Regel von einem gesunden und ausgewogene Ernährung kommen sollte kann die Einnahme von zusätzlichen Aminosäurepräparaten bei Muskelreparatur und -wiederherstellung helfen.

Wie nehme ich meine Aminosäuren ein? Ich mache mir entweder einen Proteinshake, der ein gutes Aminosäureprofil wie Molkenprotein enthält, oder ich nehme BCAAs oder Glutamin direkt. Einer meiner Favoriten sind eigentlich die Foodspring Energy and Recovery aminos.

 

4) Proteolytische Enzyme

Enzyme sind Moleküle, die chemische Reaktionen beschleunigen. Es gibt mehr als 50.000 verschiedene Arten von Enzymen im Körper. Zum Beispiel sind sie essentiell für den Abbau von Proteinen, Fetten und Stärken während der Verdauung.

Proteolytische Enzyme sind diejenigen, die Proteine ​​abbauen. Es ist zwar bekannt, dass die Einnahme dieser Enzyme bei der Verdauung helfen kann, aber es wurde auch entdeckt, dass sie gegen Entzündungen helfen können. Denn Enzyme sind auch wichtig für den Abbau von Entzündungsproteinen. Der Unterschied ist, dass man bei der Verdauung die Enzyme mit der Nahrung aufnehmen muss, während man sie zur Bekämpfung von Entzündungen auf nüchternen Magen nehmen muss. Dies stellt sicher, dass die Enzyme den Magen schnell passieren, ohne durch die Magensäure zerstört zu werden und tatsächlich den Darm erreichen.

Die Vorteile von Enzymnahrungsergänzungsmitteln sind, dass sie helfen können, Entzündungen natürlicher und längerfristig im Vergleich zu herkömmlichen Medikamenten wie Ibuprofen zu bekämpfen. Sie arbeiten auch als Blutverdünner, der hilft, Blutgerinnsel zu verhindern.

Ich nehme ein deutsches Nahrungsergänzungsmittel  namens Wobenzym ,das Bromelain und Trypsin enthält. Ich habe super Ergebnisse bei der Behandlung von Verletzungen und Gelenkschmerzen erzielt. Aber es ist sehr teuer und auch nicht vegan. Und es verursacht auch mehr und größere Prellungen wegen der blutverdünnenden Eigenschaften. (Das merkt man nur, wenn man Pole-Racer oder Hindernisläufer wie ich ist)

5) Probiotika

Unser Darm ist voll von wichtigen und freundlichen Bakterien, die bei der Verdauung helfen und wichtig für unser Immunsystem sind. Ein Ungleichgewicht in diesen Bakterien kann das Immunsystem schwächen und kann die Ursache für verschiedene Krankheiten sein, wie Durchfall oder eine Pilzinfektion. Probiotika sind grundsätzlich freundliche Bakterien, die man konsumieren, um Ihre Darmflora (wieder) zu bevölkern.

Also immer wenn ich meine die guten Bakterien in meinem Darm stärken will, wie vor einem Hindernisrennen (Hallo schlammiges Wasser), einem Ausflug zu einem exotischen Urlaubsziel oder nachdem ich Antibiotika genommen habe, nehme ich ein probiotische Nahrungsergänzungsmittel .

Momentan nehme ich die von Omnibiotic.

6) Andere Nahrungsergänzungsmittel , die ich (nicht) zu mir nehme

Es gibt auch andere Nahrungsergänzungsmittel , die ich nicht nehme, weil ich laufe oder trainiere, sondern weil ich sie brauche. Ich würde sie nicht jedem empfehlen. Ich würde jedoch empfehlen, regelmäßig beim Arzt ein Blutbild durchzuführen, um die individuellen Bedürfnisse zu ermitteln.

Zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel die ich einnehme:

  • Eisen weil ich an Eisenmangel leide
  • Jod, weil es meine Schilddrüsenfunktion unterstützt (Hypothyreose)
  • Vitamin D, weil ich versuche, von der Sonne fern zu bleiben und Lichtschutzfaktoren zu verwenden und daher Vitamin D-Mangel habe

Nahrungsergänzungsmittel , die ich nicht nehme (weil sie nicht für mich gewirkt haben oder ich keine Effekte gesehen habe)

Kreatin, Magnesium, L-Carnitin, Rote Beete, Ashwaganda,  usw.

7) Zeitpunkt der Nahrungsergänzungsmittel

Sie müssen sicherstellen, dass Sie Ihre Nahrungsergänzungsmittel  zur richtigen Zeit und mit oder ohne die richtigen Lebensmittel nehmen, um eine ordnungsgemäße Absorption zu gewährleisten. Hier sind einige Regeln, die ich gelernt habe:

Mischen:

  • Multivitamine mit vitaminreichen Lebensmitteln
  • Eisen mit Vitamin C
  • Fettlösliche Vitamine A, D, E mit Fett
  • Proteine mit Kohlenhydraten (1: 4-Verhältnis)
  • Proteolytische Enzyme (zur Verdauung) mit Nahrung

Nicht mischen:

  • Eisen mit Kaffee
  • Kaffee mit Kalzium (Milch)
  • Proteolytische Enzyme (für Entzündungen) mit Nahrung

 

Hat dir dieser Blogpost gefallen? Ich würde mich über einen kurzen Kommentar von dir sehr freuen.