Fitness, Motivation, Training

Wie man nach einem Umzug zurück in seine Fitness Routine findet

In den  letzten 10 Jahren bin ich insgesamt 5 mal in eine neue Stadt gezogen, und das war jedesmal eine stressige Herausforderung. Was fast noch schlimmer war als der Umzug selbst: ich musste meine gesamte Fitness Routine ändern, weil es alle meine Lieblingskurse, Workoutgruppen und Laufstrecken auf einmal nicht mehr gab. Aber ich habe auch viel darüber gelernt, wie ich auch während eine Umzuges fit bleiben kann, und meine Erfahrungen möchte ich hier teilen.


Umziehen ist wie Training

Technisch gesehen beinhaltet der Umzug an sich es eine Menge klassischer Workoutübungen: Vorwärtsbeugen (Sachen in Kisten verpacken), Kreuzheben (Heben von Kisten), Gewichte tragen (Tragen von Kisten), Kniebeugen (Auspacken von Kisten), Schulterpressen (Putten von Dingen in neue Schränke) usw.

Achte darauf, dich in guter Form und technisch korrekt zu bewegen, um Verletzungen zu vermeiden. Man sollte unbedingt mit die stärkeren Muskeln für das Heben und Tragen einsetzen. Wenn man zum Beispiel eine Kiste aufhebt, sollte man versuchen, eine Kniebeuge zu machen und anschließend die Beine zu benutzen, anstatt sie mit geraden Beinen und der Kraft des unteren Rückens zu heben.
Es ist absolut normal, sich nach dem Umzug müde zu fühlen. Auch Muskelkater ist keine Seltenheit. Dann sollte man eine Pause einlegen. Schließlich ist Umziehen wie ein Training.

Buche ein Hotel mit Fitness Studio

Ich musste einmal für zwei Wochen in einem Hotel wohnen, bevor ich in meine Wohnung ziehen konnte. Das Hotel, in dem ich wohnte, hatte einen Pool und ein Fitnessstudio, und genau aus diesem Grund hatte ich es auch ausgesucht. Es war ein wie im Fitness-Himmel für mich. Ich ging jeden Tag in das Hotel Fitnessstudio, um eine Fitness-Routine zu bekommen und auch um die zusätzlichen Kalorien zu verbrennen, die ich beim tollen Frühstück gegessen hatte.

Spaziergänge oder Radtouren in der Nachbarschaft

Geh und schau dir deine neue Nachbarschaft an, indem du im Zickzack um dein Haus herum gehst oder fährst. Immerhin willst du ja wissen, wo der nächste Supermarkt, Apotheke und Bäckerei ist. Eventuell findest du auch ein cooles Fitnessstudio, einen Bio-Bauernmarkt oder ein Yoga-Studio auf dem Weg.

Tritt dem lokalen Laufverein bei

Ein lokaler Laufclub ist eine gute Möglichkeit, neue Leute kennen zulernen und die neue Stadt zu entdecken. Als ich nach London zog, trat ich zunächst dem Chelsea Running Club bei, wo ich auch die meisten meiner besten Freunde kennen lernte, obwohl ich in einem ganz anderen Viertel gelebt habe .

Ich bin auch den Adidas Runners in London und München beigetreten. Adidas Runners haben Laufgruppen in vielen großen Städten, vielleicht auch in deiner Stadt. Auch andere große und kleine Marken bieten Lauftreffs oder Outdoor Workouts an
Und wenn es in deiner neuen Stadt keinen Laufverein gibt, gründe einen. Nur keine Ausreden!

Probiere alle Fitnessstudios kostenlos aus

Üblicherweise bieten Fitnessstudios jedem ein günstiges oder sogar kostenloses Probetraining an. Dies ist ein guter Weg, um die neue Stadt zu entdecken und gleichzeitig fit zu werden.

In den meisten größeren Städten gibt es Fitness Flatrates wie ClassPass, Urban Sports Club oder MyFitnessCard. Diese Anbieter haben wirklich günstige Einführungsangebote, um neue Kurse zu einem Bruchteil des regulären Preises auszuprobieren.

Trainiere zu Hause

Wenn du irgendwo hin gezogen bist, wo es keinen Lauftreff, keinFitnessstudio, kein Yoga-Studio gibt, … Glückwunsch! Dann bist du definitiv ans Ende der Welt gezogen.
Aber das ist keine Entschuldigung, um nicht zu trainieren. Es gibt genügend Möglichkeiten, sich auch zu Hause fit zu halten. Zum Beispiel mit Apps oder Youtube wie die Runtastic Results App oder den Runtastic Youtube Kanal.

Fitness Routine

Hat dir dieser Blogpost gefallen? Ich würde mich über einen kurzen Kommentar von dir sehr freuen.