Europe's Toughest Mudder
Hindernisläufe

Europe’s Toughest Mudder England

Wenn man in den letzten Jahren nicht hinter dem Mond gelebt hat, ist der Trend der Hindernisläufe nicht an einem vorbei gegangen. Einer der größten Anbieter auf diesem Markt ist Tough Mudder. Die Läufe von Tough Mudder werden allerdings nicht Rennen sondern Challenge genannt, weil das klassische Konzept ein 10 Meilen Schlammlauf ist, bei dem keine Zeitnahme erfolgt, sondern Teamwork im Fokus steht.

Im Jahr 2011 startete Tough Mudder ein anderes Rennformat mit Zeitnahme, das 24 Stunden World’s Toughest Mudder. Es ist ein 5-Meilen Rundkurs, wo man versucht, so viele Runden wie möglich zu absolvieren.

Ich war beim World’s Toughest Mudder 2015 Zuschauer und habe mich später in diesem Jahr für das World’s Toughest Mudder 2017 angemeldet. Daher war ich sehr erfreut zu hören, dass TMHQ (das ist Tough Mudder Head Quarters) ein neues Rennformat angekündigt hat, das die Lücke zwischen einem normalen Tough Mudder und dem 24 Stunden World’s Toughest Mudder Rennen schließt.

Der Name des neuen Rennens ist Regional Toughest Mudder und es ist ein 8-stündiges Nachtrennen auf einem 5-Meilen-Kurs und im Grunde eine kürzere Version von World’s Toughest Mudder. Für 2017 waren fünf Veranstaltungen in den USA und Kanada sowie eine in Großbritannien, auch bekannt als Europe’s Toughest Mudder, geplant.

Vor Europe’s Toughest Mudder

Am Abend des 13. Mai machte ich mich auf den Weg nach Grantham, etwa eine Stunde nördlich von London. (Kurz zuvor war ich auf einer Geburtstagsparty im Shoreditch House in London, und ich habe viel zu viel Pizza gegessen. Das könnte zu meinem schlechten Ergebnis beigetragen haben)

Außerdem habe ich habe eine Menge Rennausrüstung für Europe’s Toughest Mudder mitgebracht.

(Meine vollständige Ausrüstungsliste findet ihr hier)

Mein Kit beinhaltete

  • Ganzkörper Neoprenanzug, Neoprenshorts, Neopren Weste, langärmliges Hemd, Socken, Handschuhe und Hut.
  • 2 Paar Trail Running Schuhe, zwei Stirnlampen, Leuchtstäbe, Blinklichter,
  • Essen, Wasser, heißes Wasser, Feuchttücher und Handtücher und ein paar Kleidungsstücke, in die man später umziehen kann, einschließlich meiner Dryrobe.

 

Im Gegensatz zu WTM, wo man sein eigenes Zelt mitbringen muss, können wir hier unsere Sachen im großen Zelt ablegen, wo jeder etwa einen halben Biertisch Platz bekommen hat. Ich habe irgendwo in der Mitte des Zeltes einen Platz gefunden, habe mich umgezogen und eingerichtet und mir eine große Tasse Kaffee gemacht. Ich habe ein paar Leute aus der WTM-Community gesehen und Hallo gesagt. Die Ablenkung war sehr nett, da ich zu der Zeit ziemlich nervös war.

Europe's Toughest Mudder

Europe's Toughest Mudder

Wir gingen für eine 30-minütige Sicherheitsunterweisung zum Start. TMHQ gab bekannt, dass es nur eine 5-Meilen-Schleife sein würde (im Gegensatz zu zwei Schleifen wie bei den vorherigen Rennen) und dass die erste Stunde hauptsächlich Hindernis-frei wäre (was bedeutet, dass die grossen Hindernisse geschlossen waren, aber die kleinen offen waren)
Nach dem üblichen Motivations-Aufwärmen haben wir den Tough Mudder Spruch aufgesagt:

As a Tough Mudder, I pledge that:

I understand this event is a race… but not an excuse to be a selfish jerk,   I will uphold the Tough Mudder values of teamwork and camaraderie,    I will help my fellow competitors complete the course; I will not whine… losers whine,   I recognize that in life the race is long… and in the end, only really with myself.

 

Europe's Toughest Mudder start
(c) TMHQ

 

Und um Mitternacht starteten wir in die Dunkelheit.

Europe’s Toughest Mudder Runde 1:

Da das Rennen um Mitternacht begann, trugen alle ihre Scheinwerfer, Blinklichter und Leuchtstäbe am Start. Die Lichtshow am Start war ziemlich spektakulär. Un weil ich wusste, dass es diese Aussicht nur am Anfang geben würde, versuchte ich sie zu genießen.

Ich trug meine Neopren-Shorts und darüber eine Winter-Running-Tights, mein Orca-Neopren-Longsleeve mit meiner Neopren-Weste darüber und einer Neopren Mütze in einer Westentasche. Ich war mir nicht sicher, wie viele Wasserhindernisse es in der ersten Runde geben würde, aber die Wettervorhersage sagte Regen und Wind voraus, also versuchte ich, auf Nummer sicher zu gehen und warm zu bleiben.

Leider ging der Plan daneben. Nach zwei Meilen in mir schwitzte ich wie ein Schwein. Der Kurs beinhaltete nur ein paar Wasserdurchquerungen, und die meisten waren nur hüfthoch und boten somit keine wirkliche Abkühlung.

Und ich erkannte auch bald, dass die Neoprenklamotten sehr scheuerten und ich nicht genug Anti-Scheuerbalsam aufgetragen hatte. Und dass zu viel Kaffee wie ein starkes Diuretikum wirkt und ich somit ständig pinkeln musste.

Ich habe meine erste Runde kurz vor 1:15 beendet. Sofort ging ich in das große Pit Zelt,  packte meinen Anti-Scheuerbalsam ein und rannte zu den Dixieklos. Erst nachdem ich dieses Notfall-Problem gelöst hatte, ging ich zurück ins Pit Zelt um etwas zu essen und Wasser zu holen

 

 

Jemand hatte mir den Tipp gegeben, meine Stopps so kurz wie möglich zu halten, und mir wurde schnell klar warum. Bereits nach 5 Minuten war ich völlig erfroren. Also ging ich so schnell wie möglich wieder raus auf die nächste Runde.

Europe’s Toughest Mudder Runde 2:

In meiner zweiten Runde begannen waren immer mehr Hindernisse geöffnet und ich musste ziemlich viele absolvieren, außer das Hindernis King of the Swingers – Hangtime.

Es fing an zu regnen und ich scheiterte ich fast an jedem Wasserhindernis. Einige von ihnen habe ich nicht einmal versucht. Das Risiko, sich zu verletzen, war einfach zu hoch. Dazu gehören Everest / Grappler, Funky Monkey die Revolution und Kong. Mit jedem gescheiterten Hindernis wurden meine Runden länger, da ich dann natürlich auch die Strafrunden laufen musste.
Aber es gab einige positive Überraschungen. Ich habe das Hindernis Augustus Gloop absolut geliebt, weil es so viel Spaß gemacht macht. Liberator war hart und rutschig, aber ich habe es ohne Hilfe geschafft. Arctic Enema war wie immer eiskalt, aber meine Neoprenmütze hat mir sehr geholfen. Außerdem habe ich Operation zum ersten Mal gemacht und fand es mit der richtigen Technik sehr einfach.

Viele Leute waren sehr schlecht ausgerüstet auf dem Kurs unterwegs. Ein Typ in Shorts und T-Shirt half mir über Mud Mile. Er zitterte so stark, dass ich ihn anschrie, er sollte einfach aufhören und nach Hause gehen, um sich aufzuwärmen.

Am Ende brauchte ich für Runde 2 etwas mehr als 1:45 Stunden.

Ich habe versucht, meinen nächsten Boxenstopp so kurz wie möglich zu halten. Aber ich merkte, dass ich das falsche Essen eingepackt hatte. Ich habe viele leckere Sachen mitgebracht, die ich allerdings nur mit sauberen Fingern essen konnte. Was ich nicht hatte.

Ein ähnliches Problem hatte ich beim Trinken. Ich hatte eine 2 Liter Trinkflasche mitgebracht, die ich jedes Mal öffnen und schließen musste und die ich nicht auf die Strecke mitnehmen konnte.

Ich musste auch meine Schuhe ausziehen und sie reinigen, weil ich sehr viele Steine im Schuh hatte. Mit den Neoprensocken konnte ich meine Lieblings-Trail-Laufschuhe nicht tragen, und meine Plan B-Schuhe waren einfach nicht so gut.

 

 

Europe's Toughest Mudder

 

Europe’s Toughest Mudder Runde 3:

Dieser war definitiv die schwerste Runde. Man sagt immer, die Nacht am kältesten und am dunkelsten direkt vor der Morgendämmerung ist. Und das ist definitiv richtig.

Wind und Regen wurden stärker und mir wurde langsam kalt. Ich hatte leider keine Windjacke mitgebracht, was ich sehr bereut habe.

Dann musste ich zum ersten Mal King of the Swingers –  Hangtime machen. In der Theorie sieht es wie ein lustiges Hindernis aus. Du springst, schnappst dir eine schwingende Stange, schwingst auf die andere Seite, nimmst ein Seil und kletterst runter. Wenn du fällst, landest du im schlammigen Wasser.

 

Europe's Toughest Mudder
(c) TMHQ

 

Ich hatte es nur einmal im Jahr zuvor versucht und war kläglich gescheitert, weil ich natürlich abrutschte und im Wasser landete. Mein zweiter Versuch war nicht viel besser. Ich scheiterte wieder, und obwohl ich nicht auf dem Rücken landete, schluckte ich sehr viel schmutziges Wasser.

Danach hustete ich schwer und konnte kaum atmen, als ich aus dem Wasser stieg. Ich musste die Strafrunde laufen und konnte dann für den Rest des Rennens nur langsam laufen. Meine Lungen fühlten sich danach drei Tage lang blockiert.

Langsam kam die Dämmerung und ich hoffte auf etwas Sonne. Aber nein, das Wetter blieb miserabel. Als ich die Mud Mile erreichte, sah ich Leute links und rechts an dem Hindernis vorbeilaufen. Ich nehme an, entweder weil sie aufgegeben haben oder weil ihnen die Zeit ausgegangen ist. Oder weil sie schummeln wollten. Es war gegen 5 Uhr morgens, als mir klar wurde, dass ich keine 5 Runden machen würde und mit meiner momentanen Geschwindigkeit den Conender Status nicht  erreichen würde. Und wahrscheinlich haben ein paar andere Leute das auch bemerkt, und entschieden, eher zu schummeln um den Contender Status zu erreichen.

Ich beendete Runde 3 um 5:16 Uhr morgens.

Bei meinem letzten Boxenstopp bemerkte ich, dass das Zelt halb leer war. Der Typ, der den Platz zu meiner Rechten hatte, der vorher mit seinem Iron Man T-Shirt und seiner Freundin super professionell aussah, hatte das Zelt bereits verlassen. Aber auch überall rundherum hatten die Leute offensichtlich aufgegeben.

 

Europe's Toughest Mudder

Aufgeben war nie eine Option für mich, also startete ich meine 4. Runde.

Europe’s Toughest Mudder Runde 4:

Es war schon hell und jetzt konnte ich sehen, wie leer der Kurs wirklich war. Ich war die meiste Zeit allein. Ich habe immer noch die meisten der großen Hindernisse absichtlich ausgelassen. Nein, ich habe King of the Swingers nicht nochmal getestet. Irgendwann vor dem Hindernis Birth Canal kam Sara Knight (die ein Elite OCR Läuferin ist und am Ende Zweite wurde) von hinten auf und feuerte mich an. Das gab mir einen richtigen Energie Schub, zumal es auf der Strecke nicht mehr viele Frauen gab.

Ich musste bei Block Ness Monster ein wenig warten, da es keine Leute gab, die mir halfen, das Ding in Bewegung zu bringen. Ja, nicht nur bist du einsam und elend, sondern steckst auch am Hindernis fest, wenn niemand vorbei kommt.

Mein allerletzter kleiner Sieg war in der letzten Runde. Als ich mich Operation näherte, überholten mich zwei Männer und liefen direkt die Strafrunde. Nachdem ich das Hindernis, bei dem es um Geschicklichkeit geht und darum, nicht gestromt zu werden, erfolgreich beendet hatte, überholten sie mich erneut. Es stellte sich heraus, dass diese beiden starken Typen aufgrund ihres Mangels an Feinmotorik und Balance zu viel Angst hatten, das dieses Hindernis aus nur zu probieren.

 

Europe's Toughest Mudder

Europe's Toughest Mudder
Europe's Toughest Mudder

Europe's Toughest Mudder

Mein Fazit von Europe’s Toughest Mudder

Es war ein erstaunliches Rennen. Leider gab es in 2017 sie nur eines in Europa, aber ich würde es sofort wieder machen.

Es war definitiv ein großartiges Training für World’s Toughest Mudder und ich weiß jetzt viel besser, was ich erwarten kann und wie meine Ausrüstung aussehen muss. Ich muss mich noch darauf vorbereiten, tatsächlich mit einem Zelt in der Pit zu campen. Und dann ist da noch dieser dumme 10m Klippensprung, der mir wirklich Angst macht. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich in 24 Stunden 10 Runden schaffen kann. Ich war in dieser Nacht nicht sehr schnell, aber ich bin stetig vorwärts gekommen. Meine letzten zwei Runden waren beide ungefähr 2 Stunden pro Runde und ich hatte am Ende noch viel Energie übrig.

Aber der wichtigste Teil von Europe’s Toughest Mudder war der Gemeinschaftsgeist. Es hat mich wirklich überrascht, wie freundlich und hilfsbereit jeder auf und neben der Strecke war. So viele Leute haben mich angefeuert oder umarmt.

Die OCR-Community ist im Allgemeinen großartig, aber die Tough Mudder-Community ist immer noch auf eine positive Art und Weise anders und speziell.

Ich freue mich jetzt sehr auf World’s Toughest Mudder. Ich werde alleine anreisen, aber ich weiß, dass meine neuen Freunde, das Orphan Tent und die Community das wieder wettmachen werden.

 

Update: Ob ich wirklich die 50 Meilen beim World’s Toughest Mudder geschafft habe, könnt ihr hier herausfinden.

 

Hat dir dieser Blogpost gefallen? Ich würde mich über einen kurzen Kommentar von dir sehr freuen.